Home zurück zur Sortenübersicht

Auberginen

Solanum melongena. Auch in weniger günstigen Lagen kann man es mit Auberginen versuchen (siehe Bilder). Gute Erträge und die Möglichkeit, Saatgut nachzuziehen ergeben sich allerdings nur in warmen Sommern und im Folien- oder Glashaus. In kühlen, regnerischen Jahren bleiben Erfolge aus. Anzucht wie Tomaten etwa ab März in Schalen, später pikieren. Viele Sorten können auch gut in Töpfen gezogen werden.


African Egg

African Egg

Diese Sorte bildet (mehrjährige?) grössere, leicht verholzende Pflanzen. Die eiförmigen, manchmal etwas länglichen Früchte sind zunächst weiss und reifen nach rot ab. Früchte, Blüten, Blätter und Pflanze dieser Sorte unterscheiden sich deutlich von weissen Auberginen wie sie im Handel angeboten werden.


Antigua

Antigua

Lila weiss gestreift, Anbau 2005: nicht gekeimt, Anbau 2007 nochmals geplant, wieder nichts gekeimt (wie schon öfters bei diesem Verkäufer). 2008 mit Saatgut anderer Herkunft endlich zum ersten mal Pflanzen. Blüte sehr spät, Früchte erst Anfang September erntereif.


Applegreen

Applegreen

Ähnlich Weisse Aubergine , aber Frucht hellgrün gefärbt und Blätter weniger stark gezahnt. Blüten dunkel weinrot, Pflanzen etwa 60 cm hoch. Wurde 1964 an der University of New Hampshire, Agricultural Experiment Station entwickelt und setzt auch unter kühleren Bedingungen Früchte an. Ernten, solange diese hell sind, sie verfärben sich bei Vollreife goldgelb und werden bitter. Erstsaatgut Seed Savers USA No 619.

 

Arumugam Tamil

Arumugam's Tamil Nadu

Arumugam ist der Name eines hinduistischen Gottes. Mittelgrosse längliche Aubergine aus Indien. Mit zunehmender Grösse werden die Auberginen dicker und heller. Farbe rötlichviolett. Reich tragend, Ernte 2015 Ende Juli.

Vergleich Unbekannte Lavendelfarbene.


Bambino

Bambino (F1 ?)

Diese Sorte von Kitchengarden, USA, ist die perfekte Aubergine für Balkontöpfe. Sehr früh, erste Früchte können bereits Ende Juli geerntet werden. Bildet unzählige kleine, dunkelviolette Auberginen an etwa 35 cm hohen Pflanzen. Früchte sehr gut geeignet für Grillspiesschen oder Wok. Blüten lila, dekorativ. Nachzucht bisher stabil, 2012 jedoch eine Pflanze mit weissen Blüten und Früchten (siehe unten).


Bambino Bianco

Bambino Bianco

In zweiter Nachzucht entstanden aus der ersten Nachzucht von Bambino. Die meisten Pflanzen der zweiten Nachzucht hatten lila Blüten und Früchte, diese eine trug weisse Blüten und Früchte. John Scheepers, Kitchengarden Seeds, von dem die Original Bambino stammt, gibt an, es handle sich um eine Hybridsorte. Vielleicht hat sie sich hier wieder aufgespalten. Abgesehen von der Farbe sind sich beide Sorten sehr ähnlich, Grösse und Reifezeitpunkt etwa gleich.


Aubergine de Barbentane

Barbentane, Aubergine de-

Erstanbau 2007 mit sehr teurem Bio-Saatgut, Sorte reift angeblich auch in weniger warmen Sommern aus und soll ertragreich sein. Wiederholt keine Keimung, vom gesamten Saatgut keimten schliesslich zwei Pflanzen, blühten und bildeten Ende Juli eine einzige winzige Frucht. Vielleicht taugt die Sorte etwas, dieses Saatgut aber mit Sicherheit nicht.

Die Sorte ist in Frankreich zu vernünftigen Preisen in Supermärkten erhältlich.

 

Blaukönigin

Blaukönigin

Sorte mit breitem Spektrum an Färbungen in weiss und lila. Früchte zunächst dunkelviolett, werden mit zunehmender Reife heller. 2008 Setzlinge relativ klein und Standort nicht optimal (zu dunkel). Trotzdem Anfang August erste Früchte. 2015 heisser Sommer, Ernte Mitte Juli.


Bride

Bride (F1?)

Sehr schöne, weiss bis weiss- lila gestreifte Sorte, ursprünglich aus China mit langen, relativ schmalen Früchten. Mehrere Blüten und Früchte am selben Fruchtstand, dies ist aussergewöhnlich, eher typisch für kleine runde Auberginen. Grosse, lila Blüten.


Cannibal Tomato

Cannibal Tomato

S. uporo, hübsche, etwa 1 m hohe Pflanze mit weissen Blüten und unzähligen runden Früchten von ca. 3 cm Durchmesser. Diese werden in vollreifem Zustand leuchtend rot und leicht bitter, sollten also etwas früher geerntet werden. Eignen sich vorzüglich für gemischte Grillspiesschen oder Wokgerichte. Ursprünglich aus der Region Tahiti / Fidji Inseln.


Early Long Purple

Early Long Purple

Dunkelviolette Aubergine, feste lange Früchte bis 25 cm, werden auch reif nie bitter. Die Sorte wurde erstmals 1857 beschrieben. Die Blüten sind rosa, die Pflanzen werden etwa 70-100 cm hoch und sind auch für Topfkultur geeignet. Erstsaatgut Eden Seeds AUS 1996.


Fengyuan Purple

Fengyuan Purple

Dünne, sehr lange, purpurfarbene Aubergine aus China, relativ früh. Sollte eigentlich dünner und länger sein als hier abgebildet, einzelne Pflanzen trugen kurze, rein schwarze Früchte. Auch hier entspricht das gekaufte Saatgut nicht der Sorte.


Frant

Frant, Франт

Eine kugelige Zier-(?) Aubergine aus Russland. Frant bedeutet soviel wie "Dandy". Pflanzen etwa 80 cm mit grün bis lila Stengeln. Die Früchte reifen von grün über weiss-gelblich nach rot ab.


Gelbe Aubergine

Gelbe Aubergine

Eine kugelige, aufrecht wachsende Aubergine, anfangs schön grün gestreift, mit zunehmender Reife verschwinden die Streifen, die Frucht wird sonnengelb. Weitere Merkmale sind die untereinander verbundenen Blütenblätter und die glatten, glänzend grünen Blätter.


Gilo Brazil

Gilo Brazil

S. gilo, eine der besten Auberginen mit leuchtend orangefarbenen, vielfach leicht gekerbten Früchten und hellem Fruchtfleisch. Die Auberginen können grün und reif gegessen werden, in sehr reifem Zustand ganz leicht bitter. Blüten weiss, Pflanzen etwa 1.5 m hoch mit grün verholzendem Stengel und grossen Blättern. Ursprünglich aus Westafrika, wird häufig in Brasilien angebaut. Sehr ähnlich zu Red Egg.


Gilo Tingua Verde Claro

Gilo Tingua Verde Claro

Eine sehr schöne Aubergine, die wie ein kleiner Kürbis geformt ist, plattrund gekerbt mit hübschem Querschnitt. Sie eignet sich deshalb besonders gut für gefüllte und gebackene Auberginen. Die Früchte können grün und halbreif gegessen werden, sie werden in reifem Zustand leicht bitter. Die Pflanze wird knapp 1 m hoch und trägt Dornen. Die Sorte ist selten und wird kaum im Handel angeboten.


Kumari Sri Lanka

Kumari Sri Lanka

Kleinere runde Aubergine, eine alte Sorte aus Sri Lanka, sollte eigentlich rötlich-lila und grün genetzt sein, von der grünlichen Netzung war 2010 allerdings nichts zu sehen.


Lao Green Stripe

Lao Green Stripe

Auch Green Tiger, eine Sorte aus Südostasien mit kleineren, runden, grün gestreiften Früchten. 2009 sehr spät, Blüte erst im September, Ernte ab Mitte Oktober.

 

Listada de Gandia

Listada de Gandia

Diese Sorte ist in Frankreich seit etwa 1850 bekannt. Längliche violett-weiss gestreifte Früchte, die Farbanteile können variieren. Topfanbau möglich. Pflanzen relativ gross, Früchte reifen mittelfrüh.


Little Spooky

Little Spooky

Längliche, weisse Auberginen, die in der Dunkelheit wie kleine Gespenster aussehen. Gemäss Heirloom Seeds wurden sie auf Hokkaido während Generationen angebaut, und laut lokalen Legenden vertreiben die kleinen weissen Auberginen böse Nachtgeister und sichern eine gute Ernte für den ganzen Garten.

   

Louisiana Long Green

Louisiana Long Green

Längliche grüne Aubergine, eine alte Sorte aus den Südstaaten der USA. Mitte Juli erste kleinere Früchte.


Matrossik

Matrossik, Матросик

"Seemännchen". Lila-weiss gestreifte Aubergine mit rundlichen Früchten, Erstsaatgut aus Russland.

   

Obsidian

Obsidian

Eine Sorte aus dem Norden Chinas (Zollinger CH), rund bis flachrund, reift von grün über dunkelrosa nach dunkelviolett. Blüten lila, Stengel braunviolett mit hellen Punkten. Pflanze wird etwa 1 m hoch.


Patlöcan Buldan dan

Patlöcan Buldan dan

Sehr frühe Sorte mit dunklen, beinahe schwarzen, mattglänzenden Früchten. Erste Ernte 09 bereits Anfang Juli und im September nochmals eine gute zweite Ernte. Feiner, süsser Geschmack ohne Bitterstoffe.


Ping Tung Long

Ping Tung Long

Lange, teilweise schlangenförmige, dünne, neon-violette Aubergine mit sehr auffallender Farbe. Scheint gut zu schmecken, denn die Früchte wurden trotz aller Vorsichtsmassnahmen immer wieder abgefressen. Erstsaatgut Seed Savers USA No 620.


Ratnayake

Ratnayake

Sorte aus Indien, ähnlich Listada, jedoch dunkler und länglicher. Guter Geschmack, nicht bitter und 2015 reichliche Ernte Mitte Juli.


Red China

Red China

Eine stachelige Angelegenheit. Plattrunde, stark gekerbte, rote Aubergine mit hellem Fruchtfleisch, Querschnitt sehr dekorativ. Pflanze etwa 1 m gross, Stengel dunkel braun-lila, verholzend, Stengel und Blätter tragen Stacheln. Bildet auch in kühleren Jahren Früchte, diese sind jedoch auch in halbreifem Zustand bereits sehr bitter. Eher als Zierpflanze geeignet.


Red Egg

Red Egg (länglich)

Rote Aubergine, stammt gemäss T&M aus Südamerika und soll die Grösse eines Tennisballs haben. Also soll die jetzt rund sein (Ball), oder länglich (Ei)? Längliche ähnlich Gilo Brazil. Eiförmige Früchte mit Spitze, bei grösseren Exemplaren eingezogene Spitze, Form uneinheitlich, manchmal leicht gekerbt. Blüten weiss. Pflanze etwa 1 m gross. Geschmack der vollreifen Früchte sehr gut, beinahe süss. Originalsaat und Nachzucht erbrachten in einem späteren Anbau teilweise gar keine und teilweise bittere Früchte.


Red Egg

Red Egg (rundoval)

Entstammt der Nachzucht aus Red Egg länglich. Entweder ist die Sorte nicht stabil, oder es fand eine Verkreuzung statt. Auch die runde Form war jedoch geschmacklich sehr gut und auch vollreif nicht bitter. Originalsaat der länglichen Form ist leider nicht mehr erhältlich.


Rosa Bianca

Rosa Bianca

Dicke, grosse, rosa weiss gestreifte alte italienische Sorte. Nach mehreren Fehlversuchen Anbau 2009 mit Saatgut anderer Herkunft endlich erstmals gelungen. Ernte spät, erst ab September.


Rosita

Rosita

Grosse, dunkelrosa Aubergine, Blüten weiss mit feiner dunkelrosa Maserung. Pflanze etwa 1.20 m, Stengel grün, Blätter oval, glattrandig.


RotondaBiancaSfumataDiRosa103836

Rotonda bianca sfumata di rosa

Auch Ronde blanche stirée de rose, ursprünglich italienische Sorte mit grossen runden Früchten, weiss mit rosa Streifen. Sorte im Handel erhältlich.


S. torvum

S. torvum

Auch Pokastrauch, Türkenbeere, Devil's Fig, Prickly Nightshade, Wilde Aubergine oder Pea Eggplant. Kleine grüne Früchte mit ausgeprägtem Auberginengeschmack aber nicht bitter. Mehrjähriger Strauch bis 3 m Höhe.

Erstanbau geplant


Skorospelij

Skorospelij

Diese Aubergine macht ihrem Namen alle Ehre: sie ist wirklich früh, bereits Ende Juni können erste Früchte geerntet werden. Sie sind etwa 10 cm lang, rundlich bis länglich und reifen von weiss gestreift über helllila nach dunkelviolett. Blüten lila.


Striped Nigeria

Striped Nigeria

Kleinere, ovale Früchte mit Spitze, grün orange gestreift, leicht gekerbt, in vollreifem Zustand orangerot. Fruchtfleisch hell. Ist bereits in grünem Zustand leicht bitter. Pflanzen bleiben klein, ca. 50 cm hoch, und eignen sich gut für Anbau im Topf.


Striped Toga

Striped Toga

Klein aber fein! Sehr kleine, um die 5 cm lange Früchte mit ausgeprägtem Streifenmuster. Die Pflanzen werden dagegen sehr gross, über 1 m. Früchte reifen von grün nach orange ab. Ausgezeichneter, leicht süsser Geschmack, auch in vollreifem Zustand. Sie können z.B. unzerteilt in etwas Knoblauchbutter gedünstet oder mit gemischten Gemüsespiesschen gegrillt werden. Ein Augen- und Gaumenschmaus! Sorte von Kürbis Club Basel.


Sweet Red

Sweet Red

Eine wunderschöne, grün orange gestreifte Aubergine mit vielen kleinen, kugelrunden Früchten, in vollreifem Zustand rot. Früchte eher unreif (grün) essen, sind aber auch reif geniessbar, dann ganz schwach bitter. Blüten weiss, Blätter grob gezahnt. Pflanze wird etwa 2 m gross, Stengel grün verholzend.


Therong hijau

Terong hijau

Diese Sorte stammt aus Indonesien, der Name bedeutet "grüne Aubergine". Aus dem Saatgut wuchs eine Pflanze mit weissen, eine mit violetten Blüten. Früchte vergleichbar, fein, nicht bitter. 2015 erste Ernte Ende Juli.


Thai Green, Long-

Thai Green, Long-

Bis 30 cm lange, dünne, hellgrüne Aubergine, traditionelle Sorte aus Thailand. Sollte jung (15 cm) gegessen werden, grössere Exemplare werden bitter. Blüten lila, Stengel grün. Frucht wird bei Vollreife dunkelgelb. Erstsaatgut 2001 von Seed Savers USA, No 621.


Thai Green, Small-

Thai Green, Small-

Kleine, eiförmige grün-weiss gestreifte Aubergine aus Thailand, färbt sich bei Vollreife gelb.


Thai White Ribbed

Thai White Ribbed

Weisse, flache, stark gerippte Aubergine aus Thailand. Aussergewöhnlich sind die grossen, weissen Blüten.


Turkish Orange

Turkish Orange

S. aethiopicum. Eine der schönsten Auberginen, grün gestreift, verfärbt sich mit zunehmender Reife orange. Blüten weiss. Ertragreich, kann grün oder reif gegessen werden.


Udmalbet

Udmalbet

Ungewöhnliche Sorte aus Indien, grün-gelb lila gestreift.


 

Unbekannte Lavendelfarbene

Unbekannte Lavelndelfarbene

Könnte sich ebenfalls um Arumugam's Tamil Nadu handeln, sie wuchs jedoch ziemlich unterschiedlich. Brachte 2015 reichlich Ertrag, gut, nicht bitter, sehr schöne Farbe.


Weisse Aubergine, White Egg

Weisse Aubergine, White Egg

Weisse, runde bis hochrunde Aubergine, Blüten lila, aber heller als violette Auberginen. Geschmack wie diese. Junge Früchte sind schneeweiss, ältere werden etwas gelblich, jedoch nicht gelb. Ähnlichkeit zu Applegreen, jedoch nicht zu African Egg.


White Thai

White Thai

Runde kleine Aubergine aus Thailand. Junge Früchte grün weiss gestreift, Pflanzen mittelgross, ca. 50 cm, kräftig. Eine der Überraschungen 2007: trotz Kälte und Dauerregen setzte die Pflanze im Topf schöne, grosse Blüten und später zahlreiche Früchte an.


Home zurück zur Sortenübersicht