Home zurück zur Sortenübersicht

Kartoffeln

Etwa seit dem 17. Jh. wird die Kartoffel in Europa als Grundnahrungsmittel angebaut. Ähnlich wie bei Tomaten haben auch hier Massenproduktion und Sorten"bereinigung" zu einer Verarmung an Vielfalt, Geschmack und regionalen Spezialitäten geführt. Seit einigen Jahren sind blaue Kartoffeln zwar wieder in Mode, es gibt aber viel mehr zu entdecken, als nur verschiedene Farben.


Kartoffelsaat

Kartoffelsaat

Kartoffeln können nebst Knollen auch Früchte mit Samen bilden, dies ermöglicht Kreuzungen verschiedener Sorten. 2005 gekauftes Saatgut erstmals in Kisten ausgesät. Es keimte mit ungewohnt kleinen Kartoffelblättchen und zeigt beim Pikieren winzige hellbraune und lilafarbene Kartoffelknöllchen. Einige Sorten erreichen im ersten Jahr schon beinahe "normale" Grösse. In den Folgejahren im Freiland angebaut. Eine interessante Erfahrung, etwas besonders Spektakuläres war jedoch nicht dabei.


Ackersegen

Ackersegen

Alte deutsche Sorte von 1929, eine Kreuzung aus Hindenburg und Allerfrüheste Gelbe. Runde Knollen mit gelber Schale und gelbem Fleisch. Typ mehligkochend.


Amandine

Amandine

Ursprünglich eine alte französische Sorte, helle, ovale bis mandelförmige Sorte, auch Mandelkartoffel genannt, unterscheidet sich jedoch von der ebenfalls Mandelkartoffel genannten Puikula. Früh, nur beschränkt lagerfähig. Im Handel erhältlich. Typ festkochend.


Appell

Appell

Kleinere helle Kartoffel mit sehr guter Resistenz gegen Krautfäule (aber wie man sieht, nicht gegen Läuse). Mittelhohe Stauden mit relativ hellem Laub und weissen Blüten. Guter Ertrag und gute Lagersorte. Appell wurde von der Eidgenössischen Forschungsanstalt Wädenswil für den Bio-Anbau entwickelt. Typ festkochend.


Arran Victory

Arran Victory

Alte schottische Sorte (1912) mit "neon"-violetter Schale und sehr hellem Fleisch, teilweise mit feinen lila Einschlüssen wie auf dem zweiten Bild zu sehen. Augen leicht vertieft. Bildet grosse, aufrechte Stauden mit dunkelgrünem, breitblätterigem Laub, braunen Stengeln und weissen Blüten, robust und ertragreich, widerstandsfähig. Spät, eine der wenigen blauen Lagersorten. Typ mehligkochend, cremig.


Bamberger Hörnchen

Bamberger Hörnchen

Längliche, hörnchenförmige Sorte die bereits um 1700 bei Bamberg angebaut wurde. Kartoffel mit hellockerfarbener Schale, manchmal auch leicht rosa, und hellgelbem Fleisch. Kleinere Stauden mit hellgrünem Laub und weissen Blüten, etwas empfindlich. Mag offenbar den leicht sauren Boden hier nicht so sehr, wenig Ertrag. Typ festkochend.


Blaue Ludiano

Blaue Ludiano

Sorte aus dem Tessin (Ludiano). Bildet sehr lange, unregelmässige und fast schwarze Kartoffeln mit tief liegenden Augen. Das Fleisch ist dunkel rotviolett mit feiner, unregelmässiger weisser Marmorierung. Sehr feste Konsistenz. Mittelgrosse Pflanzen mit hellem Laub und weissen Blüten mit grau-lila Streifen. Typ festkochend und zwar sehr.


Blaue Schweden

Blaue Schweden

Auch Blue Congo, Blaue Emmensteg, Blaue Hindelbank, Bleue etc. Sorte mit dunkelvioletter Schale und blau bis rötlichlila marmoriertem Fleisch, oft mit weissem Randbereich unter der Schale. Bildet mittelgrosse Pflanzen mit dunkelgrünen Blättern und Stengeln. Stengel manchmal leicht lila, Blätter aber immer rein grün. Etwas empfindlich. Typ mehlig- bis festkochend.


Blaue St. Galler

Blaue St. Galler

Eine Kreuzung aus Blaue Schweden und hellfleischigen Prättigau Kartoffeln. Blauschwarze Schale und leuchtend violettes Fleisch mit unregelmässiger weisslicher Marmorierung. Das Fleisch behält seine Farbe beim Kochen. Pflanzen hoch mit rein dunkelgrünem Laub. Typ mehlig- bis festkochend.


Blue Salad Potato

Blue Salad Potato

Eine alte Bauernsorte, ursprünglich aus Schottland. Rundliche Knollen mit blauer Schale und helleren Flecken, Fleisch blau mit weissem Rand und oft mit weisser Mitte. Dem Namen entsprechend geeignet für Kartoffelsalat aber auch zum Braten. Laub breitblätterig grün mit dunkellila Stengeln. Mittelspät, ertragreich. Typ festkochend.


Cranberry Red

Cranberry Red

Kartoffelsorte mit aussergewöhnlich gefärbter, lila-roter Schale und hellrotem Fleisch.


Cusoi

Cusoi Peru

Runde bis ovale, rotschalige Kartoffelsorte mit tiefliegenden Augen, Sorte aus Peru. Zunächst sehr gut gewachsen, brach jedoch im Dauerregen 2007 wie die meisten übrigen Kartoffeln ein. 2008 viel besser, auch 2009 schön und ertragreich.


Edzell Blue

Edzell Blue

Kleine Kartoffel mit lila Schale und weissem Fleisch, eine alte Sorte aus Schottland um 1890. Nasse Kartoffeln glänzen metallisch lila. Etwas empfindlich. Typ festkochend.


Fläckler

Fläckler

Robuste und ertragreiche Sorte aus England mit weissem Fleisch und rosafarbener Schale, oval. Sprossen zunächst weiss, später rosa. Laub hellgrün, breitblätterig. Typ festkochend.


Franceline

Franceline

Französische Sorte von 1993. Längliche Kartoffel mit schöner roter Schale und gelbem Fleisch. Die Sorte scheint besonders oft verwachsene "Mehrfachkartoffeln" zu bilden. Findige Geschäftsleute "förderten" diese Eigenschaft mittels künstlicher Formen und verkauften das Ganze als "Herzförmige Kartoffel". Typ festkochend.


Golden Wonder

Golden Wonder & Langworthy

Eine sehr resistente, alte englische Sorte (um 1900) mit ockerfarbener Schale und hellem Fleisch. Die Sorte bildet sehr grosse, bis 1 m hohe, aufrecht stehende Pflanzen mit grossen Dolden lilaweisser Blüten. Späte Lagersorte. Typ mehligkochend.

 

Bei dieser Sorte lässt sich eine interessante Besonderheit beobachten: vereinzelt entstehen nebst den rauhschaligen dunkelbraunen Knollen auch hellere mit glatter Schale und gemischte Formen. Die Keimlinge der hellschaligen Kartoffeln sind weiss, diejenigen der dunkelschaligen lila. Die Pflanzen sind bedeutend kleiner als diejenigen von Golden Wonder. Die Ursache dafür habe ich schliesslich hier gefunden: Diversity Website von Nigel Deacon


Golden Wonder und Langworthy

mit Erlaubnis des Authors (thank you Nigel!) hier eine zusammengefasste Übersetzung:

 

Golden Wonder enthält Zellen zweier verschiedener Kartoffeltypen und ist botanisch gesehen eine "Chimäre" (Mischwesen). Es handelt sich um eine periklinale oder "Mantelchimäre", das heisst, die Kartoffel besteht aus einer inneren und äusseren Schicht (Mantel), die jeweils unterschiedliche Gensätze aufweisen. So besteht die Schale (Mantelschicht) aus den Zellen der Sorte Golden Wonder, der Kern jedoch aus Zellen der Sorte Langworthy, eines der Elternteile von Golden Wonder. 1936 zeigte Crain dies in einem Experiment: Er zerschnitt eine Knolle in zwei Hälften. Die eine Hälfte pflanzte er und erhielt die Sorte Golden Wonder, von der anderen Hälfte entfernte er alle Augen auf der Schale der Kartoffel. Die Keime entstanden nun aus dem Fruchtfleisch und ergaben die Sorte Langworthy.


Hermanns Blaue

Hermanns Blaue

Kartoffel mit weiss - blauen Blüten, Schale dunkelviolett, Fleisch blau weiss marmoriert, ähnlich Blaue Schweden und Blue Salad Potato, aber mehr Weissanteil. Typ festkochend.


Highland Burgundy Red

Highland Burgundy Red

Eine der wenigen Kartoffelsorten mit roter Schale und rotem Fleisch. Wird unter verschiedenen Namen angeboten. Die Sorte wurde bereits um 1930 in Schottland angebaut. Mittelspät, Typ mehligkochend.


Huamantamba

Huamantamba (Huamantango?)

Hier ist sie: die lange gesuchte Kartoffelsorte mit wirklich blauen Blüten. Sorte ursprünglich aus Peru, Huamantango liegt nördlich von Lima. Spektakuläre, dunkel-lila Blütenfarbe, je nach Lichteinfall beinahe blau. Laub hellgrün, ohne besondere Färbungen, Kartoffeln unterschiedlich gefärbt, hellocker bis dunkelbraun und braun - lila gefleckt.


King Edward

King Edward

Eine wunderschöne Kartoffel und eine der feinsten und zuverlässigsten Sorten. Gelbe Schale mit rosafarbenen Höfen um die Augen. Helles Fleisch. Bildet kleine kompakte Pflanzen mit hellem Laub. Alte englische Sorte. Typ festkochend.


La Bonnotte

La Bonnotte

Feinschmeckersorte aus Frankreich mit runden gelben Knollen und tiefliegenden Augen. Es können sehr grosse Exemplare auftreten. Laub dunkelgrün, Knollen zeigen auffallend dicke helle Sprossen mit hell lila Spitzen. Typ vorwiegend festkochend.


La Ratte

La Ratte

Eine uralte französische Sorte mit länglichen Knollen mit gelber Schale und hellgelbem Fleisch. Pflanzen eher klein mit hellgrünem Laub und schönen, violetten Blüten. Sehr guter Geschmack, aber leider etwas empfindlich. Typ festkochend.


 

Langworthy

siehe Golden Wonder & Langworthy


Linda

Linda

Eine schöne, goldgelbe Kartoffel mit feinem Geschmack. Typ vorwiegend festkochend.

 

Paradebeispiel für das Verschwinden von alten Sorten, deren Pflanzgut nicht wie bei Neuzüchtungen mit Lizenzgebühren verkauft werden kann und die aus der EU-Sortenliste als zugelassene Sorten entfernt werden.

Infos: Rettet LINDA

 


Linzer Blaue

Linzer Blaue

Ähnlich Blaue Schweden, Sorte mit dunkelvioletter Schale und lila Fleisch mit weissem Rand, Knollen glatt, rund bis länglich oval. Typ mehligkochend.


Maikönig

Maikönig

Sehr alte Sorte mit runden bis ovalen Knollen mit braunroter Schale und hellem Fleisch. Erinnert teilweise von der Form her ein wenig an Cusoi, wird aber einiges grösser als diese und kann riesige Exemplare ausbilden. Ertragreich. Typ mehligkochend.


Mayan Gold

Mayan Gold

S. phureja, Zuchtform

 Neuere Sorte, längliche Knollen mit brauner Schale und auffallend schönem, goldgelbem Fleisch. Blüten blau bis blaulila. Typ mehligkochend.


Mehlige Mühlviertler

Mehlige Mühlviertler

Sorte aus Österreich, runde bis ovale Knollen mit tiefliegenden Augen, Schale und Fleisch gelb. Gute Lagersorte, keimt spät. Typ mehligkochend.


Naturella

Naturella

Kleinere, ovale, helle Kartoffel mit sehr guter Resistenz gegen Krautfäule und gutem Ertrag. Lagerkartoffel. Diese Sorte wurde von der Eidgenössischen Forschungsanstalt Wädenswil für den Bio Anbau entwickelt. Typ mehligkochend.


Odenwälder Blaue

Odenwälder Blaue

Eine alte deutsche Sorte von 1908 mit rundlichen Knollen, blauschwarzer Schale und hellem Fleisch. Typ mehligkochend.


Opperdoezer Ronde

Opperdoezer Ronde

Traditionelle Sorte aus dem nordholländischen Dorf Opperdoes, die einst nur in diesem Dorf angebaut werden durfte. Nach Tradition werden die Kartoffeln um den 1 April gesetzt und ab 1. Juli verkauft. Die "Aardappelen" (Erdäpfel) wurden einst nicht geschält, sondern nur geschabt. Auffallend schöne weisse Blüten mit lila und grünen Streifen. Typ festkochend.


Parli

Parli

Sorte mit hellockerfarbener Schale mit rosa Flecken und hellgelbem Fleisch. Zapfenförmig mit tief liegenden Augen. Pflanzen eher fein, aber recht robust. Typ festkochend.

 

Eine Sorte von Pro Specie Rara, die dazu schreibt: "Es existiert die Geschichte, dass eine Frau anfangs des 19. Jh. von Trins nach Schams übergesiedelt sei und eine eigene Sorte mitbrachte, die sich völlig von den dort bekannten Sorten unterschied. «Parli» besitzt sehr tief liegende Augen. Ist in der Literatur auch als «Tannenzäpfler» bekannt, da ihre Knollen wie kleine Tannenzapfen aussehen. Sie ist eher trocken, eignet sich jedoch hervorragend für geschwellte Kartoffeln, für Gnocchi und Maluns (ein Gericht mit geraffelten Kartoffeln und Apfelschnitzen). Sehr guter und charakteristischer Geschmack."


Pink Fir Apple

Pink Fir Apple

Eventuell gleiche Sorte wie Parli, aber andere Herkunft. Wurde um 1850 in England angebaut und hat eine hellockerfarbener Schale mit rosa Flecken und hellgelbem Fleisch, manchmal mit rosa Einsprenkelungen. Späte Lagersorte. Typ festkochend.


Piroschka

Piroschka

Eine österreichische Sorte, grössere Knollen mit braun - rosa Schale und hellem Fleisch, festkochend, gut lagerbar. Bildet kompakte und recht robuste Pflanzen. Typ festkochend.


Puca Quitisch

Puca Quitisch

Sorte aus Peru mit lila - gelb gefleckter Schale und lila marmoriertem Fleisch. Sprossen hell- bis dunkellila, je nachdem sie aus einer hellen oder dunklen Stelle der Kartoffel wachsen. Pflanzen werden sehr hoch. Typ festkochend.


Puikula

Puikula

Ältere nordische Kartoffelsorte, die in Lappland angebaut wird. Aufgrund ihrer Form wird sie dort auch Mandelkartoffel genannt und gilt als späte Lagersorte, in unseren Breitengraden ist sie jedoch eher früher erntereif. Feinschmeckerkartoffel mit mandelförmigen Knollen und hellgelbem Fleisch. Die Knollen haben typischerweise unterschiedliche Enden und sind besser lagerfähig als die ähnlich aussehende Amandine. Mittelfrüh, Typ fest- bis mehligkochend.


Red Duke of York

Red Duke of York

Eine alte englische Sorte (1891) mit wunderschöner, tiefroter Schale und hellgelbem Fleisch. Frühe Sorte, bildet mittelgrosse, robuste Pflanzen mit weissen Blüten. Frisch gekeimt sind die Blätter beinahe rein dunkelviolett, mit zunehmendem Wachstum erhöht sich jedoch der Grünteil. Typ mehlig- bis festkochend.


Reichskanzler

Reichskanzler

Bismarck? Sehr alte deutsche Sorte von 1886. Runde bis ovale Knollen mir roter Schale und hellgelbem Fleisch. Typ mehligkochend.


Robinta

Robinta

Robuste und ertragreiche Sorte aus England mit weissem Fleisch und rosafarbener Schale, oval. Sprossen zunächst weiss, später rosa. Laub hellgrün, breitblätterig. Typ festkochend.


Rode Eerstelling x Red Cardinal

Rode Eerstelling x Red Cardinal

Sorte mit sehr schön gefärbten Blüten, Knollen und rötlichem Laub. Erstanbau im Topf brachte 2008 leider nur kleine Exemplare hervor. 2009 + 2010 allmählich etwas grösser.


Roseval

Roseval

Ältere französische Sorte (1950) mit schöner hellroter Schale und gelbem Fleisch, dieses oft mit roten Punkten. Sehr guter Geschmack. Bildet kompakte Pflanzen, relativ empfindlich gegen Krautfäule, bringt aber auch unter schwierigeren Bedingungen gute Erträge. Kartoffeln sind gut lagerfähig. Typ festkochend.


Rote Emma

Rote Emma

Neuzüchtung von Karsten Ellenberg ("rettet Linda"). Längliche Knollen mit roter Schale und rotem Fleisch. Typ vorwiegend festkochend.


Shetland Black

Shetland Black

Wurde bereits vor 1900 in Shetland kultiviert. Schale dunkel lila bis schwarz, Fleisch hellgelb, bei grösseren Exemplaren manchmal mit lila Einfärbungen. Pflanzen relativ empfindlich. Laub mit violetter Färbung die sich später verliert. Typ Festkochend.


Skånsk Æggeblomme, gelb

Skånsk Æggeblomme, gelb

Alte schwedische Sorte aus Skåne mit kleinen, runden Kartoffeln mit tiefliegenden Augen und dottergelbem Fleisch. (Ægge, Ei, und Blomme Pflaume oder Eidotter; danke für die Übersetzung Astrid!).


Skånsk Æggeblomme, rot

Skånsk Æggeblomme, rot

Alte schwedische Sorte, die ihren Namen auf Grund der Herkunft und der Ähnlichkeit mit der "richtigen" Æggeblomme mit dottergelbem Fleisch erhalten hat. Es ist also eigentlich der falsche Name, aber es ist ebenfalls eine alte Sorte aus Skåne mit tiefliegenden Augen und rosa Schale.


Skerry Blue

Skerry Blue

Alte irische Sorte (um 1850) mit runden Knollen und sehr tiefliegenden Augen. Schale lila-rötlich, Fleisch hellgelb. Späte Sorte. 2010 bildete die Sorte Früchte. Typ Festkochend.


Spätrot

Spätrot

Ältere deutsche Sorte, 1932, wie der Name andeutet spät, mit roter Schale und weissem bis leicht rötlichem Fleisch. Typ fest- bis mehligkochend.


Südamerikanische Unbekannte Blaue

Südamerikanische Unbekannte Blaue

Längliche, dünne Kartoffel mit blauer bis blauroter Schale und hellem Fleisch mit lila Einsprenkelungen. Erstanbau 2008 im Topf brachte zahlreiche kleine Exemplare hervor. Typ festkochend.


Südamerikanische Unbekannte Bunte

Südamerikanische Unbekannte Bunte

Das absolute Kartoffelerlebnis 2008! Gross, farbig, ertragreich und wohlschmeckend, dazu noch robust. Fleisch hell mit meist sehr schön geformten lila Maserierungen. Pflanzen werden sehr hoch. Typ festkochend.


Tennaer

Tennaer

Aus Graubünden, Tenna im Safiental. Kleinere Kartoffeln mit ockerfarbener Schale und hellem Fleisch. Bildet sehr niedere, kompakte Pflanzen, etwas empfindlich. Typ fest- bis mehligkochend.


Vitelotte

Vitelotte

Auch Trüffelkartoffel, sehr alte französische Sorte. Tiefblaue Schale und Fleisch, tiefliegende Augen. Einige Stellen geben als Blütenfarbe violett an, die Blüten sind jedoch weiss mit dunkleren Streifen. Typ festkochend.


Waycha

Waycha

S. andigena. In Bolivien weit verbreitete alte Landsorte mit unterschiedlichen Ausprägungen in Form und Farbe und tiefliegenden Augen. Grosse Pflanzen. Die Sorte kam im Rahmen eines Fair Trade Projektes nach Europa und wird hier als exclusives Produkt im Handel angeboten. Feine, cremige, aber trotzdem feste Konsistenz, Geschmack leicht kastanienartig. Typ festkochend


Weisse Lötschentaler

Weisse Lötschentaler

Sorte aus dem Wallis CH, runde Knollen mit gelber Schale und hellem Fleisch. Blüten weiss. Typ fest- bis mehligkochend.


Home zurück zur Sortenübersicht